Zum Stillsein braucht es Intensität und Meditation

Lethargie und Stillsein passen nicht zusammen:

Zum Stillsein braucht es Intensität und Meditation,

dann ist es kein Umherschweifen,

sondern etwas sehr Aktives und Kraftvolles.

Meditation ist kein Verfolgen von Gedanken oder Ideen,

sie ist das Wesen allen Denkens,

das sich jenseits von Gedanken und Gefühlen befindet.

Dann ist sie eine Bewegung ins Unbekannte.

Krishnamurti

Diese Zeilen sind aus  Das Notizbuch  von Jiddu Krishnamurti. Ein sehr berührendes Dokument von großer Intensität, eine Art Tagebuch, in dem er über sieben Monate seine Wahrnehmungen und Bewusstseinszustände festgehalten hat.

Was sind Deine Gedanken zu Meditation? Kannst Du Krishnamurtis Worten zustimmen?

Ein Gedanke zu “Zum Stillsein braucht es Intensität und Meditation

  1. Wir saßen im kleinen Freundeskreis gemütlich beisammen und ich kam auf die Idee zu fragen,was für ein Tier jeder von uns sein möchte.
    Zwei von uns wollten eine Katze sein, es gab einen Adler, einen Löwen – ich wollte am liebsten eine Möwe sein.
    Am nächsten Tag war dieses wunderschöne Bild mit Möwe hier – Berge, Meer – herrlich….
    Zur Meditation:
    Es kostet mich immer wieder Überwindung und Disziplin in der Stille zu sitzen – aber danach fühle ich mich oft sehr frei und leicht ………
    Es ist lebensnotwendig für mich…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s